BOTOX Inhalt

lazy | Hautarzt Wien - Dermatologe & Ästhetische Zentrum in Wien

Übersicht

Haarentfernung

Nicht nur der Verlust von Haaren, auch zu starker Haarwuchs kann nicht nur unerwünscht, sondern je nach Region, in der der unerwünschte Haarwuchs auftritt, kann es auch zu Verlust des Selbstwertgefühls und sozialer Isolation führen. Das herkömmliche Entfernen der Haare, zum Beispiel durch Wachsen, Epilieren oder auch Zupfen, ist in der Regel mit Schmerzen verbunden, kostet Zeit und muss regelmäßig wiederholt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Hier kann die Behandlung mit einem Laser den Haarwuchs dauerhaft behandelt werden. Dabei lässt sich die Laserbehandlung generell an allen Körperregionen anwenden, an denen der Patient sich keine Haare wünscht. Darüber hinaus ist die Behandlung sehr schonend und nahezu schmerzfrei.

Behandlungsablauf

Vorgespräch

Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor und sprechen Sie offen über Ihre Wünsche und Erwartungen.

Bestimmung der Behandlung

Vor jeder Erstbehandlung wird ein Anamnese-Fragebogen ausgefüllt. Damit können mögliche Risiken erkannt und vorgebeugt werden.

Behandlung

Durchführung der notwendigen technischen und medizinischen Behandlung

Kontrolle

Nach etwa 2-4 Wochen kann bei Bedarf eine Folgebehandlung durchgeführt werden.

Die Laserbehandlung

Bei der Laserbehandlung wird die Zellstruktur der Haarwurzel zerstört, um das Wachstum der Haare zu stoppen. Um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen, werden die zu behandelnden Stellen zunächst rasiert, damit die Energie des Lasers auf die Haarwurzel, die in der obersten Hautschicht liegt, erreicht. Das gebündelte Licht des Lasers dringt in einer speziellen Wellenlänge in die oberen Hautschichten ein und wird von dem Haarfarbstoff Melanin aufgenommen. Die Energie erhitzt die Zellen im Bereich der Haarwurzel und zerstört sich. Das Gewebe, das die Haarwurzel umgibt, bliebt hingegen unbeschädigt. Allerdings können mit der Lasertherapie nur Haare behandelt werden, die sich im Wachstum befinden. Da Haarwachstum in einem Zyklus verläuft, befinden sich normalerweise nicht alle Haare gleichzeitig in der Wachstumsphase. Das bedeutet, dass in der Regel mehrere Behandlungen nötig sind, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Haare, die sich während der Behandlung in der Wachstumsphase befinden, fallen einige Tage nach der Laserbehandlung aus. Der Laser wird genau auf die Haarstruktur und die Haarfarbe eingestellt. Dabei ist dickes und dunkles Haar in der Regel leichter zu behandeln als sehr dünnes und helles Haar.

Ist die Laserbehandlung schmerzhaft?

In der Regel wird die Laserbehandlung nicht als schmerzhaft empfunden. Die meisten Patienten fühlen die Impulse, die der Laser abgibt, und empfinden sie als Wärme oder auch als Zwicken in der Haut.

FAQs

ausgegangen werden, da die Laserbehandlung nur die Haare erreicht, die gerade in der Wachstumsphase sind.

Der Abstand zwischen den einzelnen Laserbehandlungen richtet sich nach dem Wachstumszyklus der Haare. Dieser dauert etwa vier bis acht Wochen.

Um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen, sollte bereits zwei bis drei Wochen vor der Behandlung auf Sonnenbaden oder Solariumbesuche verzichtet werden.

Mindestens ab drei Wochen vor der Behandlung sollte auf Behandlungen wie Wachsen, Zupfen, Epilieren oder der Einsatz von Enthaarungscremes verzichtet werden. Das Rasieren oder Schneiden der Haare ist allerdings weiterhin möglich.

Am Tag vor der Laserbehandlung sollte die zu behandelnde Region rasiert werden, da zur Behandlung alle Haare entfernt werden müssen.

Für eine Gesichtsbehandlung muss zunächst das Make-up gründlich entfernt und die Haut gereinigt werden, bevor der Laser zum Einsatz kommen kann.

Die Laserbehandlung zerstört die Haarfollikel und verhindert so das Wachstum neuer Haare. Die bereits bestehenden Haare sind jedoch weiterhin in den Follikeln und sitzen in der Epidermis. Erneuert sich diese Hautschicht nach etwa einer bis drei Wochen, fallen die Haare heraus. In dieser Zeit scheint es zunächst so, als würden die Haare wachsen. Allerdings sitzen sie bereits nicht mehr fest in der Haut und lassen sich einfach mit der Pinzette entfernen.

Mindestens ab drei Wochen vor der Behandlung sollte auf Behandlungen wie Wachsen, Zupfen, Epilieren oder der Einsatz von Enthaarungscremes verzichtet werden. Das Rasieren oder Schneiden der Haare ist allerdings weiterhin möglich.

Am Tag vor der Laserbehandlung sollte die zu behandelnde Region rasiert werden, da zur Behandlung alle Haare entfernt werden müssen.

Für eine Gesichtsbehandlung muss zunächst das Make-up gründlich entfernt und die Haut gereinigt werden, bevor der Laser zum Einsatz kommen kann.

In der Regel kommt es bei der Laserbehandlung zu keinen Nebenwirkungen. Direkt nach der Behandlung kommt es zur Rötung der Haut, was allerdings eine normale Reaktion auf den Laser ist. Normalerweise verschwindet diese Reaktion bereits nach ein paar Stunden oder einiger Tage wieder.

Mindestens ab drei Wochen vor der Behandlung sollte auf Behandlungen wie Wachsen, Zupfen, Epilieren oder der Einsatz von Enthaarungscremes verzichtet werden. Das Rasieren oder Schneiden der Haare ist allerdings weiterhin möglich.

Am Tag vor der Laserbehandlung sollte die zu behandelnde Region rasiert werden, da zur Behandlung alle Haare entfernt werden müssen.

Für eine Gesichtsbehandlung muss zunächst das Make-up gründlich entfernt und die Haut gereinigt werden, bevor der Laser zum Einsatz kommen kann.

Generell ist die Laserbehandlung für alle Körperregionen geeignet. Zu den Regionen, die am häufigsten behandelt werden, gehören das Gesicht, die Beine, der Rücken und die Intimzone. Zum Schutz der Augen sollte während der Behandlung eine spezielle Schutzbrille getragen werden.

Mindestens ab drei Wochen vor der Behandlung sollte auf Behandlungen wie Wachsen, Zupfen, Epilieren oder der Einsatz von Enthaarungscremes verzichtet werden. Das Rasieren oder Schneiden der Haare ist allerdings weiterhin möglich.

Am Tag vor der Laserbehandlung sollte die zu behandelnde Region rasiert werden, da zur Behandlung alle Haare entfernt werden müssen.

Für eine Gesichtsbehandlung muss zunächst das Make-up gründlich entfernt und die Haut gereinigt werden, bevor der Laser zum Einsatz kommen kann.

4.3/5 - (15 votes)